Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Sachwertrichtlinie in der Praxis — Die Wertermittlung von Grundstücken

V.-Nr.: 19 001 320
OK  Anmeldung
Termin: Di., 12.11.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Die aktuelle Sachwertrichtlinie (SW-RL), in der u. a. auf die Normalherstellungskosten 2010 (NHK 2010) Bezug genommen wird, ist bereits 2012 in Kraft getreten. Mittlerweile liegen belastbare Praxiserfahrungen vor, die in diesem Seminar erörtert werden sollen:

Unklarheiten im Zusammenhang mit der Sachwertrichtlinie mit Lösungsvorschlägen · Abhängigkeit der Sachwertfaktoren vom Bodenwert bzw. vorläufigen Sachwert · Einfluss abweichender Korrekturfaktoren auf den vorläufigen Sachwert bei Mehrfamilienhausgrundstücken zwischen NHK 2000 und NHK 2010 · durchschnittliche Gebäudehöhen bei Ein- und Zweifamilienhäusern der Sachwertrichtlinie im Vorentwurf, Einfluss von Geschosshöhen auf die Baukosten · Gegenüberstellung von Wertanteilen am Gesamtbauwerk im Wohnungsbau · Auswirkung einer nachträglich aufgebrachten Außenwärmedämmung auf den Marktwert · besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale (boG) – Beispiele: besondere Ertragsverhältnisse (overrented-Objekt, Werbeanlagen) · Bauschäden, Ermittlung mit Lösungsvorschlag · wirtschaftliche Überalterung mit Lösungsvorschlägen, z. B. gefangene Zimmer und Durchgangszimmer · Freilegungskosten bzw. Ermittlung der abgezinsten Wertvor-/-nachteile aufgrund künftiger Nutzbarkeit bei Grundstücken mit Über-/Unternutzungen · grundstücksbezogene Rechte mit Wertermittlungsbeispielen · merkantiler Minderwert, Einfluss auf den Verkehrswert mit Beispielen · Gibt es eine Abhängigkeit zwischen der Ausstattung eines Gebäudes und seinem Bodenwert? · Praxisbeispiele für abweichende Gebäudearten – Mischobjekte · umfassendes Wertermittlungsbeispiel unter Berücksichtigung der NHK 2000 und 2010 sowie der Ertragswertermittlung. Die boG spielen u. a. in der Sachwertrichtlinie eine besondere Rolle.

Dieses Seminar der Veranstaltungsreihe „Die Wertermittlung von Grundstücken“ dient als Teil der dritten Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Lehrinhalte können als ein weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Für die Teilnahme sind die Vorkenntnisse des Grundlagenseminars erforderlich.

HypZert Gutachterinnen und Gutachtern wird ein Rabatt von 20 % gewährt.

Referent

Dipl.-Ing. (FH) G. Abele

Kosten

170,-- EURO für Mitglieder der AKNW
340,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht