Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminarreihe

Die Wertermittlung von Grundstücken — Praxis und Vertiefung (7-tägig)

V.-Nr.: 19 001 141
fast ausgebucht  Anmeldung
Termin: Do., 23.05.2019
 Fr., 24.05.2019
 Do., 06.06.2019
 Fr., 07.06.2019
 Di., 18.06.2019
 Mi., 19.06.2019
 Do., 04.07.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.30
Ustd.: 56

Das Praxisseminar dient als zweite Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständige/r für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Lehrinhalte können als ein weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Für die Teilnahme am Praxisseminar sind die Vorkenntnisse des Grundlagenseminars (Stufe 1) erforderlich, welches jeweils im Akademieprogramm Oktober - März angeboten wird. Dieses erscheint wieder am 01. September 2019. Weitere Seminare zur Wertermittlung von Grundstücken im aktuellen Programm finden Sie in dieser Übersicht

In der 2. Seminarstufe liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung solcher Inhalte, die zur praktischen Erstellung von Verkehrswertgutachten notwendig sind, darüber hinaus werden erste Vertiefungen angeboten. Zunächst wird auf den grundlegenden Aufbau und die Inhalte von Wertgutachten einschließlich der formalen Anforderungen (u. a. Gliederung, Unterlagen, Anhänge, Fotos) eingegangen und durch Betrachtungen im Zusammenhang mit der Büroorganisation zur Abwicklung eines Gutachterauftrags ergänzt. Für die weitergehende Sachverständigentätigkeit notwendige Kenntnisse werden dargelegt und durch Anwendungen im Zusammenhang mit dem Bewertungsverfahren praktisch umgesetzt. Die Anforderungen an ein Gutachten, an den Sachverständigen und seine Tätigkeit werden sodann aus juristischer Sicht unter dem Aspekt der Haftungsrelevanz erläutert. Ergänzend wird die Verantwortung des Sachverständigen für tiefer gehende Recherchen an Fallbeispielen behandelt. Eine inhaltliche Vertiefung erfolgt einerseits durch die Behandlung weiterer BauGB-Inhalte wie Umlegung und Enteignung sowie andererseits durch methodische Ergänzungen zu den bereits erläuterten Bewertungsmethoden (u. a. Sachwert-/Ertragswertverfahren), die Wertermittlung von Gewerbeimmobilien und erste Ausblicke auf internationale Bewertungsverfahren (hier am Beispiel des DCF-Verfahrens).

Flankiert werden die o. g. Seminarthemen durch Übungsblöcke, in denen Bewertungsaufgaben bearbeitet werden. Hierzu ist es notwendig, an den Veranstaltungstagen die einschlägigen Tabellenwerke (Barwertfaktoren zur Kapitalisierung und Diskontierung, Alterswertminderungstabellen (aus Stufe 1)) sowie Taschenrechner und Papier mitzubringen.

Referenten

Dr.-Ing. H.-G. Tillmann, ö.b.u.v. SV für Wertermittlung
Prof. J. Ulrich, Vors. Richter am Landgericht a. D.
Dipl.-Ing. (FH) A. Jardin, Architekt
Dipl.-Ing. A. Seitz, ö.b.u.v. SV für Wertermittlung
Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. K. Schmidt, Stadtplaner und ö.b.u.v. SV für Wertermittlung
D. Kronenbitter, Rechtsanwalt
Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. N. Sturm

Kosten

1610,-- EURO für Mitglieder der AKNW
1810,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht