Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Schadensfrei bauen — Feuchtigkeitsschutz erdberührter Bauteile - aktuelle Entwicklungen

V.-Nr.: 19 001 322
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Do., 14.11.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Seit Inkrafttreten der DIN 18533 hat sich die Regelwerksituation für Bauwerksabdichtungen grundlegend geändert. Im Seminar werden anhand zahlreicher Praxisbeispiele die neueren Entwicklungen der Abdichtungstechnik und des Feuchtigkeitsschutzes erdberührter Bauteile vorgestellt. Dabei werden zunächst die Grundlagen des Feuchtigkeitstransports erläutert, um die wichtigsten und häufigsten Fehler bei Kellerabdichtungen verstehen zu können.

Die wichtigsten Neuerungen der neuen Abdichtungsnorm werden vorgestellt und Tipps zur Ausführung von Abdichtungen erdberührter Mauerwerkswände gegeben. Es werden Erläuterungen zum Thema Baugrund und Hinweise zu Dränanlagen und DIN 4095 gegeben. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die fachgerechte Abdichtung von Gebäudesockeln und Türschwellen. Auch die Abdichtung von Dachterrassen und Balkonen sowie die Neuerungen in den entsprechenden Regelwerken werden in diesem Zusammenhang erörtert.

Abschließend werden notwendige feuchteschutztechnische Maßnahmen im Bestand diskutiert. Die Kenntnis der bautechnischen und bauphysikalischen Zusammenhänge ist hier eine wichtige Voraussetzung für gebrauchstaugliche Konstruktionen. Da eine Modernisierung mit konsequenter Anwendung von Neubauregeln aus vielen Gründen nicht immer möglich ist, wird eine Anpassung oder in manchen Fällen ein bewusstes Abweichen von Regelwerken erforderlich, um einen angemessenen Feuchteschutz zu erzielen.

Aus dem Inhalt: Grundlagen des Feuchtetransports  ∙ Abdichtung und Feuchteschutz erdberührter Bauteile: Neugliederung der Abdichtungsnormen  ∙ Abdichtung erdberührter Außenwände, Sockeln, Türschwellen  ∙ Sonderfall Beanspruchung von Bodenplatten  ∙ Hinweise zu Dränanlagen und zur Drännorm DIN 4095  ∙ Übergänge von Abdichtungen auf wasserundurchlässige Stahlbetonbauteile  ∙ Kellerlichtschächte und Kelleraußentreppen: neue Regeln bei Druckwasser  ∙ Maßnahmen bei Feuchtigkeitsschäden erdberührter Bauteile – immer erforderlich?  ∙ Probleme und Lösungen; nachträgliche Querschnittsabdichtungen

Diese Veranstaltung ist auch geeignet für die Vorbereitung zur Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Gebäudeschäden.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)




Referentin

Dipl.-Ing. S. Sous, Architektin und ö.b.u.v. SV für Schäden an Gebäuden, staatlich anerkannte SV für Schall- und Wärmeschutz

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht