Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Regenerative Energien in der Praxis — Solarthermie und Photovoltaik

V.-Nr.: 19 001 136
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Di., 21.05.2019
Ort: Dortmund
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Dieses Seminar ist Bestandteil der modularisierten Seminarreihe zur Qualifizierung als „Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude“ (KfW). Weitere Informationen: www.akademie-aknw.de/bundesfoerderprogramme.

Seit der Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2016 und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ist der Einsatz von regenerativen Energien ein fester Bestandteil bei heutigen Neubauten. Die Ziele der EU mit der Einführung von Niedrigstenergiegebäuden bis zum Jahr 2020 und die wachsende Nachfrage nach Plusenergiehäusern sind ein weiteres Indiz, dass zunehmend erneuerbare Energien zum Einsatz kommen. Zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen bleibt Bauherren kaum noch die Möglichkeit, Gebäude nur mit konventioneller Technik zu errichten. Der politische Druck mit der gewollten Abkehr von fossilen Energien und der Absatzmarkt der regenerativen Energien zeigen einen deutlichen Aufwärtstrend. Die erhöhten Anforderungen an den Primärenergiebedarf lassen sich nicht durch „mehr“ Wärmedämmung kompensieren.

In dem Seminar werden neben den Grundlagen zur Solarthermie und Photovoltaik Praxisbeispiele für Wohn- und Nichtwohngebäude aufgezeigt, die zum einen Chancen, aber auch Grenzen der beiden Techniken darstellen. Ziel des Seminars ist es, über die Grundlagen und nötigen Rahmenbedingungen der Technik sowie über die Wirtschaftlichkeit anhand von Beispielen aus der Praxis zu informieren.

Einführung · Grundlagen zur Solarthermie · Übersicht über thermische Solaranlage · Einsatzmöglichkeiten · Speichertechniken · Auslegung von Solaranlagen · Praxisbeispiele und EnEV Berechnungen · Wärmegestehungskosten und Wirtschaftlichkeit · Grundlagen zur Photovoltaik · Speichermöglichkeiten · Auslegung von PV-Generatoren und Speicher · Praxisbeispiele und Einbezug in die EnEV Berechnung · Wirtschaftlichkeit · Diskussion

Auf aktuelle Entwicklungen zum geplanten Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Bezug genommen.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Referent

Dipl.-Ing. M. Lichy

Kosten

110,-- EURO für Mitglieder der AKNW
220,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht