Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Barrierefreies Planen und Bauen — Anforderungen an Arbeitsstätten

V.-Nr.: 18 001 194
entfällt  entfällt
Termin: Mi., 29.08.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Barrierefreies Planen und Bauen ist eine zunehmend bedeutsame Aufgabe von Architekten und Innenarchitekten. Es werden neue Maßstäbe an die Planung von Gebäuden gestellt. Diese Anforderungen erstrecken sich auch auf die Planung von Arbeitsstätten.

Die barrierefreie Gestaltung von Arbeitsstätten ist in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR V3a.2 geregelt. Diese Technische Regel gibt samt ihren Anhängen Maßgaben zum Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten. Die ASR konkretisiert im Rahmen des Anwendungsbereiches die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung nach §3a Abs.2. Arbeit­geber haben Arbeitsstätten so zu gestalten, dass die besonderen Belange der Beschäftigten mit Behinderung berücksichtigt werden.

Planerinnen und Planer erfahren bei der Veranstaltung die gesetzlichen Zusammenhänge und Bedingungen zur Planung von Arbeitsstätten sowie die aktuellen Änderungen und Anforderungen an die Gestaltung von barrierefreien Arbeitsstätten.

Daten und Fakten
Statistiken und Zahlenwerte zu Behinderungsarten
Gesetzliche Grundlagen: UN-BRK-Konvention, Grundgesetz, Bauordnungsrecht, ­Arbeitsschutzrecht etc.
Simulationstraining, Praxisteil mit Selbsterfahrungswert z. B. Büroarbeitsplatz und Sozialräume
Anforderungen an bauliche Einrichtungen von Arbeitsstätten und deren barrierefreie Gestaltung nach ASR

Referenten

Dipl.-Ing. V. Schmitz, Architektin und Innenarchitektin
Dipl.-Ing. T. Rüschenschmidt, Architekt und Elektroingenieur

Kosten

120,-- EURO für Mitglieder der AKNW
240,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht