Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Baunutzungsverordnung aktuell — Instrument städtebaulicher Feinsteuerung*

V.-Nr.: 18 001 015
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Sa., 27.01.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen im Bauplanungsrecht werden alltägliche Fallbeispiele vorgestellt und unter der Mitwirkung der Teilnehmenden Einzelfälle und Alltagsprobleme erörtert.

Die Veranstaltung richtet sich daher gleichermaßen an planende Architekten und Stadtplaner wie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauaufsichts- oder Planungsämtern, da präzise Festsetzungen in einem Bebauungsplan (oder Vorhaben- und Erschließungsplan) mit plausibler Begründung das Genehmigungsverfahren erleichtern.

Ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern unter Moderation des Referenten mit Lösungshilfen ist gewünscht. Teilnehmer können bei Bedarf im Vorfeld Fragestellungen einreichen.

Seminarschwerpunkte:
Aufbau, Gliederung, System der BauNVO
Baugebiete, typische und atypische Nutzungen
Zulässigkeit einzelner Nutzungen
Festsetzungsmöglichkeiten nach § 9 Baugesetzbuch und befristete Nutzungen
Einzelhandel
Begriff des „Wohnens“, Probleme mit Betreuungseinrichtungen
Urbane Gebiete
Störgrade, Schutzbedürftigkeit
Besondere Nutzungen wie freie Berufe, Vergnügungsstätten etc.
BauNVO und bauordnungsrechtliche Freistellung
Abstandflächen nach Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Die Teilnehmer der Veranstaltung werden gebeten, die einschlägigen Gesetzestexte (BauGB und BauNVO) zur Veranstaltung mitzubringen.

Referent

Dipl.-Ing. W. E. Züll, Architekt und Stadtplaner

Kosten

100,-- EURO für Mitglieder der AKNW
200,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht