Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

KfW-Förderprogramme zur Energieeinsparung — Energieeffizient Bauen und Sanieren*

V.-Nr.: 17 001 319
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Mo., 13.11.2017
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Dieses Seminar ist Teil der modularisierten Seminarreihe zur Qualifizierung als „Energie­effizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude“ (KfW). Weitere Informationen: www.akademie-aknw.de/bundesfoerderprogramme.

Die Verbesserung der energetischen Eigenschaften von Gebäuden ist ein wichtiger Ansatzpunkt für die Einsparung von Energie und damit für den Klimaschutz. Ein Instrument zur Umsetzung der Energieeinspar- und Klimaschutzziele ist die immer umfangreicher werdende Förderung von Energiesparmaßnahmen bei Gebäuden durch die KfW-Bank. Bei der Planung und Umsetzung von Energiesparmaßnahmen sollen Energieeffizienz-Experten den Bau- und Sanierungswilligen zur Seite stehen. Diese haben den energietechnischen Ist-Zustand der Immobilie in Augenschein zu nehmen und festzustellen, wie hoch der Energiebedarf ist und wo Schwachstellen sind. Auf Basis der Bestandsaufnahme sollen Vorschläge unterbreitet werden, wie die identifizierten Schwachstellen beseitigt werden können und welche Kosten damit verbunden sind. Mit Hilfe der Vorgaben zu den Förderprogrammen ist dann das für den Kunden optimale Energiesparpaket zusammen zu stellen. Hierbei sind Aspekte des Energiesparens, der Wirtschaftlichkeit, der Umwelteffizienz und der Werthaltigkeit zu beachten.

Die von der KfW vorgegebenen Instrumente zur Bewertung der Förderfähigkeit sind mittlerweile sehr vielfältig und gehen zum Teil weit über die von der Energieeinsparverordnung (EnEV) formulierten Anforderungen hinaus. Dies betrifft sowohl die einzuhaltenden Höchstwerte, an die eine Förderung geknüpft ist, aber auch die Rechen­methodik zur Ermittlung dieser Höchstwerte.

Das Seminar soll einen aktuellen Überblick, v. a. zu den wohnwirtschaftlichen Förderprogrammen der KfW im Energiesparsektor geben. Dabei geht es nicht nur um die Förderun­gen von Investitionen in Energiesparmaßnahmen, sondern auch um die beratende fachliche Begleitung der Umsetzung der Maßnahmen. Vertiefend wird auf die Vorgehensweise zur Berechnung von KfW-Effizienz- und Passivhäusern eingegangen. Insbesondere die von der EnEV abweichenden Regelungen sollen thematisiert werden. An Beispielen sollen Inhalte und Umfang einer energetischen Baubegleitung behandelt werden.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Referenten

Ing. (grad.) E. Merkschien, Stadtplaner und BAFA-Berater
Dipl.-Volkswirt E. von Schwerin, KfW Bankengruppe

Kosten

100,-- EURO für Mitglieder der AKNW
200,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht