Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Typische Bauschäden erkennen, bewerten, vermeiden und instand setzen

V.-Nr.: 18 001 062
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Mi., 14.03.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

V.-Nr.: 18 001 088
durchgeführt  durchgeführt
ZUSATZANGEBOT
Termin: Mi., 21.03.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Ein Bauschaden umfasst oft mehr als das äußerlich erkennbare Schadensbild. Erst mit Kenntnis seiner Ursachen sind daher eine umfassende Beurteilung und eine nachhaltige Beseitigung möglich. Das Seminar zeigt anhand von typischen Schadensbeispielen aus dem Hochbau auf, wie aus den äußeren Schadensmerkmalen Hinweise auf die Ursachen gewonnen werden können.

Ziel ist es, die Bedeutung eines Schadens einzuschätzen und hieraus Hinweise zu den notwendigen Maßnahmen der Instandsetzung und auch zur Schadensvermeidung zu erhalten. Die Seminarinhalte werden anhand von Lichtbildern aus der praktischen Tätigkeit dargestellt. Das Seminar wendet sich an alle, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit Bauschäden zu tun haben.

Themenschwerpunkte des Seminars sind:

Schäden durch:
Feuchtigkeit (Korrosion, Tauwasser, Schimmelpilzbefall)
Formänderungen (Risse)

Schäden an:
Tiefgaragen
Wänden und Fenstern
Fassaden und Bekleidungen
Böden und Treppen
Flachdächern, Steildächern und Balkonen

Diese Veranstaltung ist auch geeignet für die Vorbereitung zur Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Gebäudeschäden.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Referent

Dipl.-Ing. R. Ertl, ö.b.u.v. SV für Schäden an Gebäuden

Kosten

150,-- EURO für Mitglieder der AKNW
300,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht