Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

SV-Fortbildung: Wärmebrücken — Nachweisverfahren nach GEG und BEG

V.-Nr.: 22 001 047
OK  Anmeldung
Termin: Mi., 23.02.2022
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 8

Geeignet als Sachverständigenfortbildung für staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz.

Der Anteil der linearen Wärmebrücken am gesamten Transmissionswärmeverlust durch die Bauteilhülle spielt bei der Bilanzierung von energieeffizienten Gebäuden eine immer größere Rolle. Dazu besteht eine Reihe von Nachweisverfahren. Neben der Anwendung von pauschalen Zuschlägen nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) und dem Nachweis der Gleichwertigkeit nach DIN 4108 Beiblatt 2, dem detaillierteren Nachweis der Verluste über Wärmebrückenkataloge oder dem aufwändigen Nachweis über die Simulation der Wärmebrücken, hält das GEG ergänzend ein vereinfachtes Verfahren zum Ansatz des ermäßigten pauschalen Zuschlags bereit. Diese finden wiederum im Nachweisverfahren für Effizienzhäuser nach BEG keine Anwendung. Angesichts dieser verwirrenden Vielfalt an Nachweismethoden und Anforderungen stellt sich die Frage nach der sinnvollen Anwendung in der Praxis.

In der Veranstaltung werden die unterschiedlichen Nachweis- und Berechnungsmethoden nach GEG und BEG eingehend vorgestellt und miteinander verglichen:
· Nachweismethoden der Gleichwertigkeit nach Beiblatt 2
· Aufbau und Anwendung von Wärmebrückenkatalogen
· Simulation von Wärmebrücken

Das Seminar behandelt die Frage, unter welchen Bedingungen welche Methode sinnvoll erscheint. Betrachtet werden die Einsparpotenziale der detaillierten Wärmebrückennachweise im Vergleich zu den pauschalen Ansätzen in Bezug auf den spezifischen Transmissionswärmeverlustkoeffizienten H’T, insbesondere unter dem Aspekt der Anforderungen an den zulässigen Transmissionswärmeverlust des GEG sowie der Planung von BEG-Effizienzhäusern. Hinweise und Tipps zur strukturierten Dokumentation und Nachweisführung runden das Seminar ab.

Zur Drucklegung steht noch aus, ob die von der KfW entwickelten erweiterten KfW-Gleichwertigkeitsnachweise sowie das KfW-Wärmebrückenkurzverfahren in der neuen BEG Nachweispraxis weiterhin zur Anwendung kommen werden.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 - 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 - 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 - 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 - 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referentin

Dipl.-Ing. P. L. Müller, Architektin, M.A.

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht