Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminarreihe

Lehrgang „Die Wertermittlung von Grundstücken“ (16-tägig)

V.-Nr.: 21 001 348
OK  Anmeldung
Termin: Do., 02.12.2021
 Fr., 03.12.2021
 Do., 13.01.2022
 Fr., 14.01.2022
 Do., 10.02.2022
 Fr., 11.02.2022
 Do., 17.03.2022
 Fr., 18.03.2022
 Do., 28.04.2022
 Fr., 29.04.2022
 Do., 09.06.2022
 Fr., 10.06.2022
 Do., 11.08.2022
 Fr., 12.08.2022
 Do., 15.09.2022
 Fr., 16.09.2022
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 128

Die Tätigkeit als Sachverständige oder Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken erfordert ein umfassendes Expert*innenwissen. Hierzu gehört u. a. eine Vertiefung zu rechtlichen, technischen und kaufmännischen Aspekten des Immobilienwesens.

Ein vertieftes Fachwissen zu Verfahren und Methoden der Grundstückswertermittlung ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit als Sachverständige*r, die auch als zusätzliches Tätigkeitsfeld in einem Büro neue berufliche Perspektiven eröffnen kann.
Ziel des Lehrgangs ist die Vermittlung dieses Expertenwissens und die Vorbereitung auf den Nachweis der Sachkunde vor der Architektenkammer Nordrhein-Westfallen zur/zum „Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Ausgewiesene, praxiserfahrene Fachreferent*innen vermitteln die notwendigen Kenntnisse in dem 16-tägigen Lehrgang.

Der Lehrgang setzt sich aus der Stufe I – Grundlagen (8-tägig) und der Stufe II – Vertiefung (8 tägig) zusammen. Die beiden Qualifizierungsstufen können einzeln gebucht werden. Voraussetzung für die Teilnahme an der Stufe II ist die erfolgreiche Teilnahme an der Stufe I oder eine vergleichbare Qualifikation. Nach erfolgreicher Teilnahme an den Stufen erhalten die Teilnehmer*innen jeweils eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.

Stufe I – Grundlagen (8-tägig)
In der Stufe I wird das Grundlagenwissen der Immobilienwertermittlung vermittelt. Für die Teilnahme werden keine Vorkenntnisse zur Wertermittlung vorausgesetzt. Zur Orientierung wird allerdings der vorherige Besuch des Seminars „Einführung in die Immobilienbewertung“ Referent: Dr.-Ing. H.-G. Tillmann oder eines vergleichbaren Seminars empfohlen.
Die Stufe I – Grundlagen umfasst im Wesentlichen folgende Themen:
Gegenstand der Wertermittlung, rechtliche Grundlagen aus dem BGB und aus Fachgesetzen und Verordnungen (u. a. ImmoWertV), wertbestimmende Faktoren, Informationsbeschaffung, Datenquellen und Marktdaten-Bereitstellung durch Gutachterausschüsse, Bedeutung und Inhalt des Grundbuchs, mietrechtliche Grundlagen, versicherungs- und haftungsrechtliche Fragen der Sachverständigentätigkeit
Methodische Grundlagen der Wertermittlung, Normierte Wertermittlungsverfahren, wertrelevante Einflüsse, Modellkonformität
Bodenwertableitung, Bodenrichtwerte und Anpassung an die individuellen Grundstücksgegebenheiten
Aufbau und Methodik des Vergleichswertverfahrens, Abweichung von durchschnittlichen Eigenschaften und deren Einflüsse, statistische Analysen
Aufbau und Methodik des Sachwertverfahrens, Normalherstellungskosten, Gesamt- und Restnutzungsdauern, Markteinflüsse, besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale
Aufbau und Methodik des Ertragswertverfahrens, marktüblicher Ertrag, Bewirtschaftungskosten, Liegenschaftszinssätze, Barwertfaktoren zur Kapitalisierung und Diskontierung, Abweichungen von marktüblichen Mieterträgen

Stufe II – Vertiefung (8-tägig)
Thematische Schwerpunkte dieser Stufe sind weiterführende Inhalte sowie Vertiefungen zur Methodik der Wertermittlung von Grundstücken, die durch praktische Übungen begleitet werden. Die Kenntnis des Inhalts der Stufe I - Grundlagen oder nachgewiesene vergleichbare Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Die Stufe II umfasst folgende thematische Schwerpunkte:
Formaler und inhaltlicher Aufbau von Gutachten
Grundstücksbezogene Rechte und Belastungen im Überblick (u. a. Baulast, Lasten und Beschränkungen aus Abt. II des Grundbuchs, nicht eintragungsfähige Rechte)
Sachverständigentätigkeit als Gerichts- und Privatgutachter (ggf. Ortstermin im Gericht)
Vertiefungen zum Vergleichswertverfahren, Sachwertverfahren und Ertragswertverfahren, nicht normierte Bewertungsverfahren, Besonderheiten der Wertermittlung beim Wohnungs- und
Teileigentum, praktische Übungen zu den Wertermittlungsverfahren
Behandlung von Fallbeispielen aus der Praxis
Grundlagen und Anwendung der Beleihungswertermittlung
Hinweise zur Qualifizierung: Öffentliche Bestellung sowie Zertifizierung

Zusätzliche Veranstaltungen:
Zur Vorbereitung auf den Sachkundenachweis zur/zum „Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“ wird die Teilnahme an einem zweitägigen Trainingsseminar sowie der Besuch von weiteren Seminarveranstaltungen empfohlen.

Ergänzend zu dem Lehrgang bietet die Akademie in einem rollierenden Verfahren hierzu eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen (halbtägig/ganztägig) zu Spezialthemen der Grundstückswertermittlung an, die Fachwissen vertiefen und auch eine individuelle Spezialisierung ermöglichen.

Der Nachweis der Sachkunde zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung wird von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen abgenommen.

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 – 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 – 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referenten

Fachliche Leitung: Dr.-Ing. H.-G. Tillmann, ö.b.u.v. SV für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
Dipl.-Ing. P. Ache
Dipl.-Ing. R. Baltz
Dipl.-Ing. P. Begiebing, Architekt und Immobiliengutachter
Dipl.-Ing. W. Glunz, ö.b.u.v. SV für Immobilienbewertung, CIS HypZert (F), REV
Assessor jur. J. Hoffmüller
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Jardin, Architekt und Immobilienökonom, ö.b.u.v. SV für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
Dipl.-Kfm. R. Lux, HypZert
Dipl.-Ing. R. Müller-Jökel, Leitender Vermessungsdirektor
Dipl.-Rechtspfl. R. Ramm, Oberregierungsrat
Dipl.-Ing H.-W. Schaar, Vermessungsassessor
Dipl.-Ing. A. Seitz, ö.b.u.v. SV für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. N. Sturm
Prof. J. Ulrich, Vors. Richter am Landgericht a.D.

Kosten

3360,- EURO für Mitglieder der AKNW
3920,- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht