Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale marktgerecht erfassen — Die Wertermittlung von Grundstücken

V.-Nr.: 21 001 163
OK  Anmeldung
Termin: Mo., 14.06.2021
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 8

Oftmals ist die marktgerechte Berücksichtigung der besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale (boG) im Rahmen der Verkehrswertermittlung nach § 194 BauGB in Verbindung mit § 8 der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) konfliktbehaftet. Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale werden, soweit dies dem gewöhnlichen Geschäftsverkehr entspricht, durch marktgerechte Zu- oder Abschläge oder in anderer geeigneter Weise nach der Marktanpassung berücksichtigt. Hierzu zählen insbesondere Bauschäden, Freilegungskosten und die Beseitigung von Altlasten sowie vom Marktüblichem abweichende Erträge. Insbesondere die „marktgerechte“ Feststellung der besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale, ob beispielsweise die vollen Kosten zur Beseitigung eines Bauschadens oder der vollständige Barwert von besonderen Erträgen berücksichtigt werden dürfen, wird oft kontrovers diskutiert.

In dem Seminar werden Vorgehensweisen zur Ermittlung und Darlegung des Werteinflusses von besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmalen so aufgezeigt, dass mögliche kontroverse Diskussionen hierzu reduziert werden.

Gliederung:
· Grundsätze zur Berücksichtigung der boG
· Fallarten zur Berücksichtigung der boG
Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale:
· vom Üblichen abweichende Merkmale des Bodens oder der baulichen Anlage / besondere Rechte und Belastungen / übrige Besonderheiten
· Kalkulation der boG
· Bewertung von boG: Zielbaummethode/Grenzwertmethode
· Verifizierung der Methode: anhand von Kaufpreisen / mit Hilfe deduktiver Verfahren oder in anderer geeigneter und nachvollziehbarer Weise
· Fazit und Ausblick

Dieses Seminar der Veranstaltungsreihe dient als Teil der dritten Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Lehrinhalte können als ein weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Für die Teilnahme sind die Vorkenntnisse des Grundlagenseminars erforderlich.

HypZertLogo
HypZert Gutachterinnen und Gutachtern wird ein Rabatt von 20 % gewährt.

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 – 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 – 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referent

Dipl.-Ing. (FH) A. Jardin, Architekt, ö.b.u.v. SV für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht