Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

SV-Fortbildung: Alternative Lüftungskonzepte — Grenzen und Möglichkeiten der Fensterlüftung

V.-Nr.: 21 001 173
OK  Anmeldung
Termin: Di., 22.06.2021
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 8

Geeignet als Sachverständigenfortbildung für staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz sowie für ö.b.u.v. Sachverständige für Gebäudeschäden.

Kein anderes Thema scheint die Gemüter von Planern, Sachverständigen aber Gerichten so zu erhitzen, wie die Frage nach der Lüftung mit Fenstern. Dabei werden nicht selten polarisierend und oftmals unreflektiert Beschreibungen in Normen vor- und angeführt, ohne am Ende ingenieurmäßig die eigentlichen Fragen zu beantworten:

1. Welche Anlässe und Notwendigkeiten gibt es im Einzelfall, Innenluft mit Außenluft auszutauschen?
2. Welche Regelungen (auch gesetzliche) bestehen?
3. Welche Möglichkeiten der Be- und Entlüftung und Systeme bestehen, die Aufgaben zu erfüllen?
4. Welche Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme gibt es?

Hier steht der Architekt oder sein Erfüllungsgehilfe (der ergänzend Planungsverantwortliche) in der Pflicht, sich mindestens koordinativ oder selbst planend um diese Inhalte zu kümmern. Das Seminar macht deutlich, dass bereits diese Lüftungsbelange in den ersten Planungsphasen zu bedenken sind, denkt man beispielsweise an die Entspeicherung von Räumen im Zusammenhang mit dem sommerlichen Wärmeschutz.

Für die Konzepterarbeitung können unterschiedliche Planungshilfen herangezogen werden. Die DIN 4108-8 hilft hier. In der Neufassung wurden Rechenalgorithmen der DIN EN 16798 eingebunden, auf deren Basis mit geringem Planungsaufwand Lösungen erarbeitet werden können.

Folgende Aspekte werden im Einzelnen behandelt:
· Anlässe für das Lüften
· mögliche Lüftungssysteme, Lüftung auch von fensterlosen Räumen
· Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme
· Randbedingungen für Schimmelwachstum, baukonstruktive Randbedingungen im Neubau- und Gebäudebestand
· beispielhafte Lösungen im Wohnungsbau / Ausblick auf den Nichtwohnungsbau

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 – 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 – 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referent

Dipl.-Ing. S. Horschler, Architekt und staatlich anerkannter SV für Schall- und Wärmeschutz

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht