Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Alltägliche Fragestellung in der Wertermittlung — Die Wertermittlung von Grundstücken

V.-Nr.: 19 001 196
OK  Anmeldung
Termin: Do., 11.07.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Sie haben bereits erste Erfahrungen bei der Erstellung von Wertermittlungsgutachten gesammelt. Dabei stoßen Sie jedoch immer wieder auf Fragen wie: Welche Daten müssen unbedingt erhoben werden, wie ist der richtige Umgang mit den gesammelten Daten und wie können die Ergebnisse plausibilisiert werden? In diesem Seminar sollen anhand von typischen Fällen aus der Praxis die alltäglichen Fragen der Wertermittlung beantwortet werden.

Wie gehe ich mit fehlenden Daten um? · Darf oder muss ich Daten zeitlich fortführen? · Muss ich – bei fehlenden Angaben – die Flächenermittlung selbst durchführen? · Wie ermittle ich die Flächen und nach welcher Vorschrift – nach der DIN 277, der Wohnflächenverordnung oder der GIF-Richtlinie? · Wie berücksichtige ich Balkon- und Terrassenflächen? · Was muss ich alles beim planungsrechtlichen Zustand prüfen? · Wie gehe ich mit einem Bauvorbescheid um? · Wie ermittle ich den Bodenwert bei Abweichungen zwischen Bodenrichtwert, Baurecht oder tatsächlicher Bebauung? · Wie gehe ich mit einem Grundstück im Außenbereich um, für das kein Bodenrichtwert gegeben ist? · Wie ermittle ich den Bodenwert, wenn ein Leitungsrecht oder eine Abstandsflächenbaulast vorhanden ist? · Wie berücksichtige ich Nutzungsrechte am Garten, an einem Stellplatz, an einem Kellerraum?

Das Seminar dient als Teil der dritten Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Lehrinhalte können als ein weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Für die Teilnahme sind die Vorkenntnisse der Grundlagenseminare erforderlich.

Es können eigene Fragestellungen im Seminar mit der Referentin behandelt sowie Auszüge aus eigenen anonymisierten Gutachten zur Besprechung mitgebracht werden!

Bitte Schreibzeug und Taschenrechner mitbringen.

Diese Veranstaltung wird von HypZert als Fortbildung anerkannt.


Referentin

Dipl.-Ing. C. Hug, Architektin und ö.b.u.v. SV für Wertermittlung

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht