Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Seniorenimmobilien im Fokus der Bewertung — Die Wertermittlung von Grundstücken

V.-Nr.: 19 001 149
OK  Anmeldung
Termin: Di., 28.05.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Seniorenimmobilien nehmen seit den 90er Jahren in der Immobilienwirtschaft eine herausragende Stellung ein. Veränderte politische, wirtschaftliche und familiäre Rahmenbedingungen, verstärkt durch den demografischen Wandel, führen zu spürbaren Veränderungen in diesem Segment. Diese Entwicklung führt zu einem erheblichen Wachstum des Nachfragepotenzials des Seniorenimmobilienmarktes. Hierbei kann von erheblichen Neuinvestitionen ausgegangen werden, da ein Teil der bestehenden Senioreneinrichtungen nicht mehr den regulatorischen Vorgaben entsprechen bzw. sich in schlechtem Zustand befinden. Des Weiteren sind bei vielen Bestandsimmobilien die neuen Betreuungs- und Wohnkonzepte aufgrund der vorhandenen Gebäudestrukturen nicht umsetzbar.

Seniorenimmobilien sind ein Teil eines sehr spezifischen Marktsegments und werden durch vielschichtige Objektarten und Einflussfaktoren bestimmt. Der Wert einer Seniorenimmobilie hängt unter anderem auch vom langfristigen Bedarf, von der Lage und der Funktionalität des Gebäudes ab. Des Weiteren ist die Bewertung von Seniorenimmobilien auf die Analyse in den Bereich der Unternehmensbewertung auszudehnen. Die Bewertung unterscheidet sich somit von den anderen Bewertungsaufgaben. Eine unreflektierte Anwendung der „normalen“ Ertragswertermittlung führt zu falschen Bewertungsresultaten.

Ziel des Seminars ist es, auf die demografische Entwicklung, die Begrifflichkeiten, die Typisierung von Seniorenimmobilien und die neuen Wohnkonzepte sowie auf die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Wertermittlung einzugehen. Weiterhin werden die Kennzahlen und wertrelevante Parameter im Hinblick auf die einzelnen Seniorenimmobilienarten erörtert und anhand eines entsprechenden Beispiels besprochen.

Das Seminar der Veranstaltungsreihe „Die Wertermittlung von Grundstücken“ dient als Teil der dritten Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Inhalte können als weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Vorkenntnisse des Grundlagenseminars sind vorteilhaft.

Bitte Schreibzeug und Taschenrechner mitbringen.

Diese Veranstaltung wird von HypZert als Fortbildung anerkannt.

Referent

Dipl.-Ing. P. Begiebing, Architekt und Immobiliengutachter

Kosten

150,-- EURO für Mitglieder der AKNW
300,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht