Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Online-Kolloquium

Serielle Sanierung — Gebäudesanierung neu denken (Kolloquium)

V.-Nr.: 24 001 260
  Anmeldung
ZUSATZANGEBOT
Termin:Di., 24.09.2024
Ort:Online
Zeit:09:00 - 12:30
Pkt./Ustd.:4

Serielles Sanieren nach dem „Energiesprong-Prinzip“ ist ein neuer Lösungsansatz, um die Gebäudesanierung im Bestand voranzutreiben und die Klimaziele im Gebäudesektor zu erreichen.

Langwierige Planungen, hohe Investitionskosten und der Mangel an Fachkräften führen zu einer unzureichenden Sanierungsquote. Um Sanierungslösungen einfacher, schneller und wirtschaftlicher zu gestalten, sind neue Methoden und Ansätze erforderlich.

Beim seriellen Sanieren handelt es sich um energetische Gebäudesanierungen, bei denen Prozesse standardisiert und digitalisiert sind sowie außerhalb der Baustelle modular vorgefertigte Elemente eingesetzt werden. Damit können mehrere Sanierungshemmnisse gleichzeitig aufgelöst werden.

Lösungsansätze beim seriellen Sanieren:

∙ ganzheitliche und Integrale Planung im Vorfeld unter Berücksichtigung aller Gewerke (Gebäudehülle sowie Haus- und Anlagentechnik).
∙ der hohe Vorfertigungsgrad dieser Elemente ermöglicht einen erheblich reduzierten Montageaufwand vor Ort auf der Baustelle im Vergleich zur herkömmlichen Sanierung.
∙ durch den standardisierten, digitalisierten Prozess und den hohen Vorfertigungsgrad können Prozesse auf der Baustelle stark verkürzt werden. Zudem lassen sich serielle Sanierungen meistens im bewohnten Zustand durchführen.
∙ die sanierten Gebäude benötigen 80 bis 90 Prozent weniger Energie und können den geringen Restbedarf über das Jahr gerechnet selbst produzieren. Sanierungskosten können perspektivisch größtenteils aus Energieeinsparungen gedeckt werden können - hocheffiziente Sanierungen werden damit in der Breite bezahlbar.

Erfahren Sie in diesem Seminar mehr über die Sanierungsabläufe, Planungs- und Bauprozesse, Entwicklungen und Fördermöglichkeiten in allen Gebäudesegmenten.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 - 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 - 12.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software 'Zoom' (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referent

Dipl.-Ing. (FH) Michael Hörnemann

Kosten

70.00 € für Mitglied AKNW
140.00 € für sonstige Teilnehmer*innen

 

frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht