Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Online-Seminar

Bauüberwachung in der Landschaftsarchitektur

V.-Nr.: 22 001 365
  Anmeldung
Termin:Fr., 16.12.2022
Ort:Online
Zeit:09:00 - 17:00
Ustd.:8

Die Tätigkeit der Bauüberwachung verbindet sich auch in den Freianlagen mit einer besonderen Verantwortung in wirtschaftlicher wie auch rechtlicher Hinsicht. Seit fast zehn Jahren gibt es ein eigenes Leistungsbild für die Objektplanung Freianlagen. Mit den dort formulierten 17 Grundleistungen hat sich dieses Leistungsbild in den vergangenen Jahren in der Anwendung bewährt. Es wird ausführlich und anhand von Beispielen dargestellt, in einigen Teilen auch noch mit dem früheren, vom Hochbau übernommenen Leistungsbild verglichen.

Insbesondere wird auf die Besonderheiten im Zusammenhang mit der Verwendung lebender Baustoffe, d.h. Pflanzung und Ansaat, eingegangen. Bauleistung, Abnahme und Mängelanspruchsfristen erfordern spezielle Kenntnisse, ebenso die Instandhaltungsleistungen/Pflege. Mit der Überarbeitung der Normen und Regelwerke im Bereich der Vegetationstechnik wurden in jüngerer Zeit auch neue Anforderungen an das Grün in der Baupraxis wirksam.

Die zeitliche Einordnung der Freianlagen als eines der letzten Gewerke im Bauablauf stellt nochmals besondere Anforderungen an die Bauüberwachung. Die frühzeitige Koordination mit vorlaufenden Gewerken und die Abstimmung der Schnittstellen mit den anderen Planungs-Disziplinen erfordern einerseits ein hohes Maß an technischem Wissen bis weit in die angrenzenden Fachdisziplinen hinein, andererseits organisatorisches Geschick und kommunikative Kompetenz. Darüber hinaus sind rechtliche Grundkenntnisse und wirtschaftliches Verständnis gefordert. Dies wird insbesondere bei sogenannten Bauablaufstörungen deutlich, auf deren Entstehung, Bewältigung und Vermeidung im Rahmen dieses Seminars anhand von Beispielen eingegangen wird.

Die Aufgaben der Bauüberwachung gehen heute zunehmend über eine bloße Kontrolle hinaus und erfordern zunehmend eine dynamische Steuerung des Bauablaufes. Termin- und Kostenplanung sowie darüber hinausgehende Werkzeuge zur Steuerung sind ebenfalls Themen dieses Seminars.

Das Seminar gliedert sich in folgende Teile:
· Einführung, Grundlagen, Leistungsbild
· Praxis der Bauüberwachung
· Störungen, Fehler, Konflikte und deren Vermeidung
· Vertiefung in Fallbeispielen, Diskussion von Beispielen der Teilnehmenden

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
60 min. Pause
Teil 3: 13.30 – 15.00 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 15.30 – 17.00 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software 'Zoom' (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referenten

Prof. Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. L. Schegk, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner

Kosten

130.00 € für Mitglied AKNW
260.00 € für sonstige Teilnehmer*innen

 

  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht