Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Wärmebrückenkonzepte im Altbau — Wärme- und Feuchteschutz

V.-Nr.: 22 001 148
OK  Anmeldung
Termin: Do., 02.06.2022
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 8

Anforderungen beim Bauen im Bestand bestehen sowohl im Kontext mit dem Gebäudeenergiegesetz (GEG), als auch bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Ausgehend von den Grundlagen zum Wärme- und Feuchteschutz gemäß DIN 4108-2, werden feuchteschutztechnische und energetische Konsequenzen von zwei- aber auch dreidimensionalen Wärmebrücken behandelt. Für Effizienzhaus- als auch Einzelmaßnahmenförderungen sind Maßnahmen zur Minimierung von Wärmebrücken immer zu planen.

Im Seminar werden, ausgehend von ungedämmten Bestandsgebäuden, wesentliche Anschlusssituationen vorgestellt und für die beiden Fälle - Innen- oder Außendämmung der Wand - differenziert. In diesem Kontext werden auch die Schnittmengen zu öffentlich-rechtlichen Regelungen und BEG-Fördermöglichkeiten dargestellt.

Es wird ferner untersucht, inwieweit das neue Beiblatt 2 (Ausgabe Juni 2019) auch für den Altbau angewendet werden kann, wichtig insbesondere für BEG-Effizienzhausnachweise. Da für Schimmelwachstum neben dem Dämmstandard auch die Lüftung eine Rolle spielt, wird ein Ausblick auf das Aufstellen von Lüftungskonzepten gegeben.

· öffentlich-rechtliche Randbedingungen gemäß Gebäudeenergiegesetz und BEG-Förderungen
· Grundlagen für Schimmelwachstum und Wärmebrücken
· Wärmebrücken bei ungedämmten Konstruktionen im Altbau
· Wärmebrücken bei Innen- und Außendämmung (vom Sockel bis zum First)
· Grundsätze beim Aufstellen von Lüftungskonzepten

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 – 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 – 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.


Referent

Dipl.-Ing. S. Horschler, Architekt und staatlich anerkannter SV für Schall- und Wärmeschutz

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht