Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Kolloquium

Denkmalschutz und Denkmalpflege in NRW — Gemeinsam planen und umsetzen (Abendveranstaltung)

V.-Nr.: 21 001 195
OK  Anmeldung
Termin: Di., 24.08.2021
Ort: Online
Zeit: 17.30-21.00
Ustd.: 4

Denkmalschutz und Denkmalpflege stehen für einen bedeutenden gesellschaftlichen Auftrag, an dem zahlreiche Personen und Institutionen mitwirken. Formalrechtliche Grundlage und Spielregel für alle Beteiligten stellt dabei das Denkmalschutzgesetz von Nordrhein-Westfalen (DSchG NRW) dar.

Der Architektenschaft kommt in den komplexen Abstimmungsprozessen auf dem Weg hin zu einer einvernehmlichen und gelungenen, „denkmalgerechten“ Lösung eine zentrale Rolle und besondere Aufgabe zu, häufig auch als Sprachrohr und Vermittler zwischen Denkmaleigentümer/Denkmaleigentümerin und institutionalisierter Denkmalpflege. Je fundierter dabei Kenntnisse und Wissen um Rechte und Pflichten, Möglichkeiten und Chancen auf dieser Seite sind, umso reibungsloser verlaufen denkmalrechtliche Verfahren und Entscheidungsprozesse.

Darüber hinaus ist es ein wichtiges Anliegen der Denkmalpflege, dass ihre Denkweisen, Ansätze und Methoden gerade auch auf der Seite der Architektenschaft ankommen, verstanden und nachvollzogen werden. Denn die Erfahrung lehrt, dass eine enge Verständigung und Übereinkunft zwischen Architekt/Architektin und Denkmalpfleger/Denkmalpflegerin in der Regel besondere Qualitäten hervorbringt.

Ziel der Veranstaltung ist es, die rechtlichen Grundlagen und das gesellschaftliche Anliegen der Denkmalpflege zu vermitteln, um zu einem vertrauensvollen und vorurteilsfreien Miteinander zu gelangen - im Interesse des baukulturellen Erbes und der historischen Qualitäten unserer Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Dies erfolgt anschaulich und praxisorientiert und lässt Raum für einen offenen Austausch und eine rege Diskussion.

Denkmalschutzgesetz
Denkmalpflegeinstitutionen
Denkmalrechtliche Verfahren
Methoden, Ansätze und Leitlinien der Denkmalpflege
Wege zu einem guten Miteinander zwischen Denkmalpflege und Architektenschaft

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 17.30 – 19.00 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 19.30 – 21.00 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.


Referentin

Dr. C. Euskirchen, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland

Kosten

50,-- EURO für Mitglieder der AKNW
100,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht