Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Mauerwerksanierung und Innendämmung — Planen und Bauen im Bestand und am Denkmal

V.-Nr.: 21 001 146
OK  Anmeldung
Termin: Mo., 31.05.2021
Ort: Online
Zeit: 09.00-17.30
Ustd.: 8

Die Sanierung des Gebäudesanierungsbestandes stellt besondere Anforderungen an Ausführende und Planer. Wenn dann die Gebäudehülle nicht außen gedämmt werden kann, muss innen gedämmt werden - und da steckt der Teufel im Detail. Eine wichtige Voraussetzung, die unbedingt gegeben sein muss, ist ein wenig durchfeuchteter Untergrund. Häufig ist bei Außenwänden diese Anforderung durch fehlenden oder defekten Feuchte- oder Schlagregenschutz nicht bzw. nicht mehr gegeben. In diesen Fällen muss der energetischen Sanierung eine technische Instandsetzung vorangehen.

Im Rahmen des Seminars sollen die Teilnehmer eine Kompetenz und Ausführungssicherheit bei der Instandsetzung von feuchtem/versalztem Mauerwerk nach dem aktuellen Stand der Technik erhalten. Darüber hinaus werden die wichtigsten Informationen zur Anordnung von Wärmedämmschichten im Innenbereich von Gebäuden, insbesondere an Außenwänden, vermittelt. Dadurch können Bauschäden bei der Sanierung vermieden werden. Das Seminar soll den ganzheitlichen Blick über beide Tätigkeitsbereiche schärfen.

Seminarinhalte:
Mauerwerkssanierung:
· Schadenserkennung und -diagnose, Schadensbilder
· Vorbereitende Maßnahmen
· Nachträgliche vertikale und horizontale Abdichtungen
· Begleitende Maßnahmen von der Bautrocknung bis zur Wandheizung
· Verputzen von feuchtem bzw. versalztem Mauerwerk
· Ausgewählte Praxisbeispiele

Innendämmung:
· Zielsetzung von Innendämmmaßnahmen
· Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG)
· Vor- und Nachteile von Innendämmungen
· Einflussgrößen der Bemessung und Dimensionierung
· Bestandsaufnahme
· Vorgehen bei der Materialauswahl
· Praktische Anforderungen und Ausführungsdetails
· Feuchtetechnische Nachweise: Beurteilung in der Regelfläche und im Bereich von Anschlüssen
· Wärmebrücken
· Fehlerrisiken und Schadenspotentiale
· Anlagentechnische Komponenten
· Ausgewählte Praxisbeispiele

Diese Veranstaltung ist auch geeignet für die Vorbereitung zur Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Gebäudeschäden.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
90 min. Pause
Teil 3: 14.00 – 15.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 16.00 – 17.30 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.


Referent

Dipl.-Ing. (FH) J. Gänßmantel, ö.b.u.v. SV für mineralische Werkstoffe des Bauwesens

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht