Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Kolloquium

Das Barrierefrei-Konzept — Ein Mehrwert für den Planungsprozess (Abendveranstaltung)

V.-Nr.: 20 001 336
OK  Anmeldung
Termin: Mi., 18.11.2020
Ort: Online
Zeit: 17.30-21.00
Ustd.: 4

Im Zusammenhang mit der neuen Landesbauordnung NRW wurde das Barrierefrei-Konzept als prüffähiger Nachweis der Barrierefreiheit im Genehmigungsverfahren eingeführt. Seit Januar 2020 ist es gem. § 9a BauPrüfVO als zusätzliche Bauvorlage für neu zu errichtende, öffentlich zugängliche Gebäude, die gleichzeitig große Sonderbauten sind, verbindlich einzureichen.

Die BauPrüfVO trifft keine konkreten Aussagen, wie das Barrierefrei-Konzept als Bauvorlage im Detail aufzustellen ist. Architekten und Konzeptersteller sind daher angehalten, sich selbst eine geeignete und prüffähige Darstellung zu überlegen. Im Seminar wird eine mögliche Form der Konzepterstellung vermittelt, die sich bisher in der Praxis bewährt hat.

Das Barrierefrei-Konzept ist eine ganzheitliche Gesamtbetrachtung des Barrierefreien Bauens mit objektkonkretem Bezug und besteht aus einem schriftlichen Erläuterungsbericht sowie zeichnerischen Darstellungen (Konzept-Plänen). Es stellt ein hilfreiches Instrument zur Einbindung der Barrierefreiheit in den Planungsprozess dar. Vor allem für komplexe und anspruchsvolle Bauvorhaben hat es sich in den letzten Jahren zunehmend etabliert.

Das Seminar zeigt auf, welchen Mehrwert das Barrierefrei-Konzept bietet und welche Funktionen es als Bauvorlage und darüber hinaus erfüllen kann. Zudem wird das mit der Konzepterstellung verbundene Leistungsbild aus Sicht eines/r beratenden Architekten/in erläutert, und einzelne Teilleistungen werden anhand von Fallbeispielen veranschaulicht.

Folgende Inhalte werden besprochen:
Einführung in die Thematik und gesetzliche Grundlagen
Struktur und Inhalt, Funktion und Mehrwert
Leistungsbild und Vorgehensweise bei der Konzepterstellung
Schnittstellen zu anderen Fachplanungen
Beispiele für die Darstellung der Konzept-Pläne

Grundkenntnisse im Thema Barrierefreiheit werden für dieses Seminar vorausgesetzt.

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 17.30 – 19.00 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 19.30 – 21.00 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software "Zoom" (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referentin

Dipl.-Ing. (FH) S. Dietel, Architektin

Kosten

60,-- EURO für Mitglieder der AKNW
120,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht