Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Anwendung der HOAI bei Innenräumen

V.-Nr.: 20 001 198
OK  Anmeldung
Termin: Do., 27.08.2020
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Das Urteil des EuGH zu den Mindest- und Höchstsätzen der HOAI und die Aufnahme des Architekten- und Ingenieur-Vertrages in das BGB 2018 machen den Abschluss von Verträgen zwischen Architekten und ihren Auftraggebern unerlässlich. Dazu müssen die Planer die HOAI und das BGB kennen, desto besser können diese in Angebote, Kalkulationen und Verträge einfließen.

Die HOAI enthält eine Regelung bei gleichzeitiger Planung von Gebäuden und Innenräumen mit weitreichenden Konsequenzen sowie weitere Vorschriften und Pflichten z. B. aus den Leistungsbildern und dem BGB, dieses stellt das Seminar vor.

Die Anrechnung der mitzuverarbeitenden Bausubstanz – zusätzlich zum Umbauzuschlag, auch bei Innenräumen – ist ein wichtiger Faktor für die Ermittlung des Honorars.

Der Bezug zu Verträgen wird ebenso hergestellt, wie zu Inhalten späterer Vereinbarungen, bis hin zu Formulierungsvorschlägen und Praxistipps.

Insbesondere werden folgende Themen erörtert:

Die Definition der Objekte innerhalb eines Auftrages
Die Beschreibung des Leistungsbildes im Vertrag
Die Honorarparameter
Pauschal- und Stundensatzhonorar (Tipps zur Kalkulation)
Anrechenbare Kosten und mitzuverarbeitende Bausubstanz
Zuschlag bei Umbau und Modernisierung
Vergütung von Planungsänderungen
Abnahme von Architektenleistungen
Nutzungsrechte der Planung

Bitte eine Textfassung der HOAI 2013 mitbringen.

Referenten

Dipl.-Ing. A. T. C. Krüger, Innenarchitekt und ö.b.u.v. SV für Honorare für Leistungen der Architekten und Ingenieure
Prof. F. Siegburg, Rechtsanwalt

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht