Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Pflaster und Plattenbeläge nach der neuen DIN 18318-2019 — Planung, Ausschreibung, Ausführung

V.-Nr.: 19 001 373
OK  Anmeldung
ZUSATZANGEBOT
Termin: Mi., 11.12.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Ende Oktober 2019 wird die neue DIN 18318-2019 veröffentlicht. Die bisherige Norm (18318-2016) war nur anwendbar für ungebundene Pflasterdecken und Plattenbeläge beim Verkehrswegebau; die neue DIN 18318-2019 gilt generell für das Befestigen von Flächen mit Pflastersteinen und Platten sowie Entwässerungsrinnen und ersetzt somit anteilig die ZTV-Wegebau. Sie wird direkt rechtsverbindlich für Baumaßnahmen der öffentlichen Hand.

Das neue Regelwerk DIN 18318-2019 bringt eine Vielzahl von Änderungen und Neuerungen, die zwingend bereits bei der Planung sowie Ausschreibung, dem Angebot und der Ausführung beachtet werden müssen und zwangsweise zur Änderung bisheriger Planungsgrundsätze sowie Änderung bisheriger Ausschreibungs- und Angebotstexte führen werden. Folgende Schwerpunkte werden im Seminar erörtert:

Geltung der neuen DIN 18318-2019 für das Befestigen von Flächen sowie Entwässerungsrinnen mit Pflastersteinen und Platten auf wasserdurchlässiger Unterlage und Herstellen von Einfassungen · Teilgebundene und gebundene Pflaster- und Plattenbauweisen nach neuer DIN 13018 · Einbaustärke Belagsausgleichsschichten/Pflaster- und Plattenbettungen · Erweiterung der zulässigen Körnungen für die Pflaster- und Plattenbettungsmaterialien · Anpassung notwendiger Mindestneigungen: Belastungsabhängig ändern/reduzieren sich die Neigungen der Pflaster- und Plattenoberflächen · Neue zulässige Abweichungen von der vorgegebenen Oberflächenneigung · Neue, anteilig höhere Ebenheitsanforderungen an die Belagsoberflächen der Pflaster- und Plattenoberflächen · Belastungsabhängige Neuregelung der Ausführung der Fundamente und Rückenstützen · Neue Belagsanschlusshöhen · Besondere Anforderungen an den Oberbau bei überdachten und teilüberdachten Flächen zur Verminderung kapillar aufsteigender Feuchtigkeit

Anhand von Bildmaterial und Skizzen/Regeldetails sowie Ausschreibungstexten wird die praktische Umsetzung der neuen DIN 18318-2019 erläutert.

Diese Veranstaltung ist auch geeignet für die Vorbereitung zur Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Garten- und Landschaftsbau, Sportanlagen.


Referent

Dipl.-Ing. P. Werland, Landschaftsarchitekt und ö.b.u.v. SV für Gartenbau

Kosten

130,-- EURO für Mitglieder der AKNW
260,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht