Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Wärmebrücken im Altbau — Feuchteschutz und Anwendbarkeit der DIN 4108-2 und DIN 4108 Beiblatt 2

V.-Nr.: 19 001 362
ausgebucht  ausgebucht
Termin: Do., 12.12.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Im Seminar werden ausgehend von den Grundlagen schwerpunktmäßig feuchteschutztechnische Konsequenzen von zwei- aber auch dreidimensionalen Wärmebrücken behandelt, d.h. die Bedeutung von Wärmebrücken für die Bewertung und Vermeidung von Schimmel.

Wärmebrücken können beim Bauen im Bestand aus zwei Blickwinkeln betrachtet werden: Zum einen haben sie eine feuchteschutztechnische Bedeutung für den Sachverständigen und den Schadensfall, zum anderen ändert sich ihr Einfluss (auch der energetische Einfluss) bei Einbau einer Dämmung in der Außenwand und zwar unterschiedlich, je nachdem ob auf der Innenseite oder der Außenseite gedämmt wird.

Im Seminar werden ausgehend von ungedämmten Bestandsgebäuden wesentliche Anschlusssituationen vorgestellt und für die beiden Fälle Innen- oder Außendämmung der Wand differenziert. In diesem Kontext werden auch die Schnittmengen zu öffentlich-rechtlichen Regelungen und KfW-Fördermöglichkeiten dargestellt.

Es wird ferner untersucht, inwieweit das neue Beiblatt 2 (Ausgabe Juni 2019) auch für den Altbau angewendet werden kann, wichtig insbesondere für KfW-Anträge. Da für Schimmelwachstum neben dem Dämmstandard auch die Lüftung eine Rolle spielt, wird ein Ausblick auf das Aufstellen von Lüftungskonzepten gegeben.

Grundlagen für Schimmelwachstum und Wärmebrücken
Wärmebrücken bei ungedämmten Konstruktionen im Altbau
Öffentlich-rechtliche Randbedingungen und KfW-Förderungen im Altbau
Wärmebrücken bei Innen- und Außendämmung (vom Sockel bis zum First)
Grundsätze beim Aufstellen von Lüftungskonzepten

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)



Referent

Dipl.-Ing. S. Horschler, Architekt und staatlich anerkannter SV für Schall- und Wärmeschutz

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

Die Seminarkosten dieser Veranstaltung beinhalten einen Snack.

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht