Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Quartiersmanagement im Rahmen der integrierten Stadterneuerung — Im Unionviertel Dortmund

V.-Nr.: 19 001 355
OK  Anmeldung
Termin: Fr., 06.12.2019
Ort: Dortmund
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Im Vor-Ort-Seminar werden mit Hilfe von Praxisbeispielen inhaltliche Aspekte der Vor-Ort-Arbeit sowie formale Aspekte des Quartiersmanagements vermittelt. Bei einem Rundgang im realisierten Projekt „Unionviertel“ werden besondere Gesichtspunkte veranschaulicht.

Grundlagen: Aktuelle Anforderungen in der integrierten Stadterneuerung · Aufbau der Städtebauförderung, Finanzierungsmöglichkeiten des Quartiersmanagements · Definition Quartiersmanagement, Abgrenzung zu ‚Sonderformen‘ des Quartiersmanagements · Relevanz für die Berufsgruppe der Stadt-/Landschaftsplaner

Erläuterung der Einsatzzwecke und -orte sowie inhaltlicher Anforderungen anhand von Praxisbeispielen: Innenstädte, Ortskerne: Aktivierung privater Haus- und Grundstückseigentümer, Stärkung Einzelhandel, Leerstandsmanagement, Initiativen/Vereine, Gestaltung öffentlicher Räume etc. · Großwohnsiedlungen: Aktivierung und Einbindung Wohnungswirtschaft, Gestaltung halböffentlicher und öffentlicher Räume, Ausbau sozialer Infrastruktur und Stützung der Nahversorgung, Aktivierung Bewohner, Stärkung Identifikation, Imagearbeit etc. · Wohnquartiere aus den verschiedenen Bauepochen: Aktivierung und Einbindung Wohnungsunternehmen/Eigentümer, Gebäudesanierung, Wohnumfeldgestaltung etc.

Aufgaben des Quartiersmanagements: bezogen auf die Gesamtfördermaßnahme (d. h. Vorbereitung politischer Beschlüsse, Beantragung Fördermittel, Öffentlichkeitsarbeit u. a.), sowie mit Blick auf die einzelnen Teilmaßnahmen (d. h. Projektsteuerung, Beteiligung etc.) · Anforderungen an ein Quartiersmanagement: städtebaulich/planerisches Know-how, Verwaltungsabläufe, Kommunikative Fähigkeiten etc. (Praxishinweis Quartiersmanagement).

Hinweise und Empfehlungen für die Installation des Quartiersmanagements: Anbindung an die Verwaltung · Inhaltliche Konzeption und Umfang der Ressourcen · Geeigneten Bürostandort finden · Sonstige Kosten berücksichtigen · Ausführungszeitraum vorsehen und Darstellung Projektverlauf · Vergabe der Leistungen für das Quartiersmanagement

Die Veranstaltung ist auf 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt. Eigene Beispiele können zur Diskussion mitgebracht werden.


Referenten

Dipl.-Ing. D. Ruß, Stadtplaner
Dipl.-Ing. C. Schäfer, Stadtplaner
Dipl.-Ing. H. Beckmann
Dipl.-Ing. A. Kutsch

Kosten

150,-- EURO für Mitglieder der AKNW
300,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht