Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Update Naturschutzrecht — Neues aus Gesetzgebung und Rechtsprechung*

V.-Nr.: 19 001 329
OK  Anmeldung
Termin: Mi., 20.11.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Das Naturschutzrecht ist in den letzten Jahren zu einem zentralen Konfliktfeld in Genehmigungsverfahren geworden. Insbesondere der europäische Arten- und Gebietsschutz stellt Planer, Vorhabenträger und den behördlichen Vollzug vor große Herausforderungen. Rechtsprechung und Gesetzgebung entwickeln sich permanent weiter, wie zuletzt etwa mit der Novellierung des Landesnaturschutzgesetzes NRW im Herbst 2016.

Welche Neuerungen sind im Bereich der Eingriffsregelung zu beachten? Wie kann ein Vorhaben trotz erheblicher Beeinträchtigungen eines Fauna-Flora-Habitat-(FFH)-Gebietes zugelassen werden? Welche Konsequenzen hat das Vorkommen geschützter Arten im Einwirkungsbereich des Vorhabens? Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in den zentralen naturschutzrechtlichen Regelungsbereichen und zeigt die Konsequenzen auf, die sich für die naturschutzfachliche Praxis hieraus ergeben.

Naturschutzrechtliche Eingriffsregelung
FFH-Gebietsschutz
Artenschutz

Die Veranstaltung ist in erster Linie für Teilnehmer mit grundlegenden Vorkenntnissen konzipiert, die ihren Wissensstand aktualisieren wollen. Sie eignet sich bedingt aber auch für Einsteiger in die Materie, da in alle Themenbereiche mit einem kurzen Überblick eingeführt wird.

Referent

Dr. C. Anger, Rechtsanwalt

Kosten

110,-- EURO für Mitglieder der AKNW
220,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht