Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Online-Seminar

Haustechnik für Wohngebäude — Grundlagen

V.-Nr.: 23 001 007
  Anmeldung
Termin:Di., 17.01.2023
Ort:Online
Zeit:09:00 - 17:00
Ustd.:8

Im Zuge der klassischen Gebäudeplanung war es im Rahmen der Koordinierungsaufgaben schon immer unumgänglich, sich mit vielen Randgebieten auseinanderzusetzen, um sinnvoll und wirtschaftlich zu planen. Eines dieser bisherigen Randgebiete wird von Jahr zu Jahr und von EnEV zu GEG immer wichtiger: die technische Gebäudeausstattung. „Sag mir welche Heizung du hast und ich sage dir welches Haus du brauchst.“ Dieses Zitat drückt wohl am besten aus, wie wichtig es ist, auch auf diesem Gebiet ausreichend Kenntnisse zu sammeln.

Das Seminar möchte u. a. folgende Fragen beantworten:
· Welche haustechnischen Anlagen stehen zur Auswahl?
· Wie funktionieren die Systeme und worauf müssen Planer*innen achten?
· Wie bewertet man Bestandsanlagen und vor allem: wie genau?
· Wie sehr hängt die Gebäudehülle wirklich an der Haustechnik?
· Welche Anlage eignet sich für welches KfW-Effizienzhaus (Altbau=Neubau)?
· Solarthermie - geht es auch mit 2 Kollektoren?

Die aktuellen technischen Regeln, insbesondere die Nachweissystematik des neuen GEG, werden kompakt vorgestellt.

Weitere Schwerpunkte sind:
· Wie genau funktioniert eine Wärmepumpe?
· Was ist ein Tiefst-Temperatur-Kessel?
· Warum verwendet der Heizungsbauer immer andere Begriffe?
· Sind Pellets wirklich so sinnvoll?
· Ab wann rechnet sich der ganze Mehraufwand?
· Was hat sich mit dem neuen GEG geändert?
Besonders häufig werden diese Fragen im Zusammenhang mit Gebäude-Sanierungen und mit Förderung KfW 40 / 55 / 70 etc. gestellt.

Dieses Seminar will ein wenig Licht ins Dunkel der haustechnischen Anlagenvielfalt bringen. Es geht vor allem um den großen Zusammenhang. Die Auswirkungen, sowohl auf den Wärmeschutznachweis als auch auf die investiven und die laufenden Heizkosten, werden erläutert. Dazu gibt es Beispiele für eine Kesselauslegung, Effizienzberechnung mit Produktwerten, einen hydraulischen Abgleich und einen Vorschlag für eine effektive Baustellenkontrolle.

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
60 min. Pause
Teil 3: 13.30 – 15.00 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 15.30 – 17.00 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software 'Zoom' (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referenten

Dipl.-Ing. F. Fath

Kosten

30.00 € für arbeitslose Absolvent*innen
65.00 € für Absolvent*innen

frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht