Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Online-Seminar

Vorrang der Innenentwicklung — Rechtliche Grundlagen und praxisorientierte Strategien [öff.-rechtl. Grundlagen]

V.-Nr.: 23 001 010
  Anmeldung
Termin:Do., 19.01.2023
Ort:Online
Zeit:09:00 - 17:00
Ustd.:8

Spätestens mit der der Novelle des Baugesetzbuches 2007, also seit nunmehr 15 Jahren, steht der Vorrang der Innenentwicklung gegenüber der Neuinanspruchnahme von Flächen im Außenbereich auf der Agenda der planerischen Diskussion. Kontinuierlich wurden danach die planungsrechtlichen Rahmenbedingungen weiterentwickelt, zuletzt mit der Novelle des BauGB 2021 (Baulandmobilisierungsgesetz).

Die in diesem Gesetz vorgenommenen Neuregelungen sollen gleichermaßen in den Blick genommen werden, wie die bereits zuvor eingeführten Steuerungsmöglichkeiten. Der Einsatz des § 13a BauGB wird ebenso erörtert wie die Innenentwicklung im unbeplanten Innenbereich, § 34 BauGB, die Befreiung von Festsetzungen bestehender Bebauungspläne, § 31 BauGB, aber eben auch die Potenziale neuer Instrumente wie der sektorale Bebauungsplan nach § 9 Abs. 2d BauGB oder das Entwicklungskonzept zur Stärkung der Innenentwicklung nach § 176a BauGB. Dabei steht die „nachbarrechtssichere“ Anwendung der Vorschriften durch Stadtplaner und Architekten im Mittelpunkt. Im Blick der Referenten steht auch, ob und wie das Landesrecht, namentlich die BauO NRW, auf diese Impulse reagiert.

Anhand von beispielhaften Fallkonstellationen und Hinweisen zur aktuellen einschlägigen Rechtsprechung soll die Veranstaltung gleichermaßen eine praxisorientierte Einführung bieten und eine vertiefende Diskussion zu Einzelfragen ermöglichen.

Die Referenten werden hierzu Impulse geben und zur Diskussion anregen.

Diese Veranstaltung ist gem. § 10 DVO BauKaG NRW dem Themengebiet „Öffentlich-rechtliche Grundlagen und Verfahren des Planens und Bauens“ zugeordnet.

Zeitliche Abfolge:
Teil 1: 09.00 – 10.30 Uhr
30 min. Pause
Teil 2: 11.00 – 12.30 Uhr
60 min. Pause
Teil 3: 13.30 – 15.00 Uhr
30 min. Pause
Teil 4: 15.30 – 17.00 Uhr

Das Seminar beinhaltet interaktive, seminaristische Kommunikationsformen und bietet Gelegenheit für individuelle Fragen.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar:

Hardware: Sie benötigen einen PC / Laptop mit stabilem Internetzugang und idealerweise ein Headset (alternativ: PC-Lautsprecher und Mikrofon oder Einwahl über Telefon); außerdem ist die Verwendung einer Web-Cam empfehlenswert.

Software: Wir führen unsere Online-Seminare über die Software 'Zoom' (Windows/Mac) durch. Testen Sie über zoom.us/test, ob Ihr Computer alle Voraussetzungen erfüllt.

Zugangsdaten: Wir versenden 3 Tage vor dem Online-Seminar die Zugangsdaten und ggf. weitere Informationen an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse der teilnehmenden Person.

Weitere technische und organisatorische Hinweise zu unseren Online-Seminaren haben wir für Sie in einem praktischen Info-PDF als Download zusammengefasst.

Referenten

Dipl.-Ing. M. Isselmann, Stadtplaner, Leiter Stadtplanungsamt Bonn a.D., ehem. Vorsitzender der Fachkommission Stadtplanung und Städtebau beim Deutschen Städtetag
Dr. iur. F. Hartmann, Geschäftsführer und Justiziar AKNW, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Düsseldorf

Kosten

30.00 € für arbeitslose Absolvent*innen
65.00 € für Absolvent*innen

frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht