Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Umweltprüfung und Umweltbelange — Praxisbeispiele und neue Entwicklungen

V.-Nr.: 21 001 004
OK  Anmeldung
Termin: Mi., 13.01.2021
Ort: Oberhausen
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Die Umweltprüfung ist seit dem Jahr 2004 in die kommunale Bauleitplanung mit dem Baugesetzbuch (BauGB) integriert. Kommunen, Fachbehörden, Planer und nicht zuletzt auch die Bürger mussten sich auf neue Verfahren und Instrumente, modifizierte Anforderungen und neue Begriffe einstellen. Die Novellierung der EU-Umweltrichtlinie mit Umsetzung in das deutsche UVP-Recht bringt neue Aspekte und Anforderungen auch für die Umweltprüfung in der Bauleitplanung und die zu berücksichtigenden Umweltbelange.

Das Seminar bietet einen Überblick über die aktuellen gesetzlichen und fachlichen Grundlagen der Umweltprüfung in der Bauleitplanung auf allen Planungsebenen (Stichwort: Abschichtung). Die Grundlagen der Umweltprüfung in der Bauleitplanung werden anhand von zahlreichen Praxisbeispielen thematisiert.

Die wesentlichen Neuerungen beim Klimaschutz und bei der Klimaanpassung, die Bedeutung der Biodiversität, der Umweltgerechtigkeit und der Nachhaltigkeit sowie der menschlichen Gesundheit und des neuen Schutzgutes „Fläche“ für die Umweltprüfung in der Bauleitplanung werden fokussiert. Aus dem Planspiel der Kommunen zur Integration der neuen Umweltanforderungen wird berichtet.

Entsprechend § 9 der Fort- und Weiterbildungsordnung der AKNW ist diese Veranstaltung für Absolventen der Fachrichtung Stadtplanung dem Themengebiet „Kommunale Infrastrukturplanung“ zugeordnet



Referent

Dipl.-Ing. N. Hellmann, Landschaftsarchitekt

Kosten

65,-- EURO für Absolventen und Absolventinnen

  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht