Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Honorierung von Planungs- und Überwachungsleistungen bei Freianlagen — HOAI in der Praxis

V.-Nr.: 20 001 184
OK  Anmeldung
Termin: Mo., 17.08.2020
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Das Seminar richtet sich insbesondere an Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Landschaftsarchitektur.

Leistungen zur Planung und Überwachung von Objekten der Freianlagen stellen an die Leistungserbringer eigenständige Anforderungen, die sich von anderen Objekten deutlich unterscheiden. Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – HOAI – hat mit der Novelle 2013 diesen Teil der Regelungen zu Objektplanungen im Leistungsbild und in den Abrechnungsregelungen deutlich genauer und objektbezogen bestimmt.

Durch die Rechtsprechung des EuGH vom 04. Juli 2019, mit der das Gericht die HOAI Mindest- und Höchstsätze für europarechtswidrig erkannt hat, rücken Fragen einer angemessenen und auskömmlichen Honorierung von Planungs- und Überwachungsleistungen auch bei Freianlagen verstärkt in den Blick. Die gilt auch dann, wenn Leistungen außerhalb der Regelungen der HOAI individuell vereinbart werden.

Bei Objekten der Freianlagen sind zur Bestimmung der Honorargrundlage anrechenbare Kosten maßgeblich und ihre zutreffende Ermittlung für das Honorar von Bedeutung. Auf die Abrechnungsregelungen für Objektplanungen der Freianlagen nach der HOAI 2013 kann auch nach dem EuGH-Urteil in den vertraglichen Vereinbarungen über Planungsleistungen, ebenso wie der Regelungsrahmen der HOAI insgesamt, Bezug genommen werden.

Mit der Leistungsvereinbarung verbundenen Fragestellungen der Objektbildung, der Objektzuordnung und -abgrenzung sind bei einer Honorarvereinbarung von Interesse. Damit verbunden ist die Ermittlung und Zuordnung anrechenbarer Kosten zum jeweiligen Objekt.

Das Seminar behandelt zu diesen Fragestellungen u. a.:
Die Objektdefinition für Freianlagen
Spezifische Regelungen im Leistungsbild Freianlagen
Die Zuordnung und Abgrenzung der Objekte der Freianlagen gegenüber Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerken
Die Bemessung anrechenbarer Kosten der Freianlagen
Die Abgrenzung zu Objekten innerhalb von Freianlagen
Die Honorierung von Technischen Anlagen in Freianlagen

Entsprechend § 9 der Fort- und Weiterbildungsordnung der AKNW ist diese Veranstaltung für Absolventen der Fachrichtung Stadtplanung dem Themengebiet „Planungs- und Baurecht“ zugeordnet.

Referent

Dipl.-Ing. D. Herrchen, Landschaftsarchitekt und ö.b.u.v. SV für Honorare für Leistungen der Landschaftsarchitekten

Kosten

65,-- EURO für Absolventen und Absolventinnen

  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht