Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Immobilienwerte und Anlagen erneuerbarer Energien (EE) — Die Wertermittlung von Grundstücken

V.-Nr.: 19 001 038
OK  Anmeldung
Termin: Di., 19.02.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

2011 hatte die damalige Bundesregierung im Eiltempo den Atomausstieg beschlossen, um die damit verbundene Energiewende endgültig herbeiführen zu können. Seither werden die Pläne zur Erhöhung des Anteils regenerativer Energien laufend fortgeschrieben und zuletzt durch das EEG 2017 neu festgelegt. Mit dem EEG 2017 ist für WEA, die ab 2019 ans Netz gehen, ein Paradigmenwechsel bei den Einspeisevergütungen vorgenommen worden, da künftig die Einspeisevergütungen sich nicht nach festen EEG-Werten, sondern sich nach einer Ausschreibung der Bundesnetzagentur (dem Niedrigstgebot) ergibt. Die häufigen Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen erfordern eine intensive Auseinandersetzung mit dieser Materie. Für Sachverständige sind neue Aufgaben im Rahmen der Wertermittlung von Grundstücken mit Anlagen erneuerbarer Energien entstanden. Inhalte:

Windenergieanlagen (WEA): Grundlagen WEA ∙ Bodenwerte, Nutzungsentgelte, Ablösebeträge, Orientierungswerte ∙ Wertermittlung von WEA (Neu- und Altanlagen)

Photovoltaik-, Solar- und Geothermieanlagen: technische Grundlagen ∙ geeignete Dächer, geeignete Flächen, Stromeinspeisevergütungen, Nutzungsentgelte ∙ Bodenwerte, Nutzungsentgelte, Ablösebeträge ∙ Wertermittlung von Photovoltaik-/Solar- und Geothermieanlagen (Neu- und Altanlagen) ∙ Werterhöhungen der Immobilien mit Anlagen der EE

Biogasanlagen: Grundlagen/Begriffe, Funktionsweise, planungsrechtliche Situation, privilegierte/gewerbliche Vorhaben, Genehmigungsverfahren ∙ Auswirkungen von Biogasanlagen auf die Grundstücksbewertung ∙ Bodenmarkt/Pachtmarkt ∙ Wertermittlung von Biogasanlagen (Neu- und Altanlagen)

Dieses Seminar der Veranstaltungsreihe dient als Teil der dritten Stufe zur Einarbeitung in die Tätigkeit als „Sachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Die Lehrinhalte können als ein weiterer Baustein für die Vorbereitung auf die Prüfung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der Kammer angesehen werden. Für die Teilnahme sind die Vorkenntnisse des Grundlagenseminars erforderlich.
Diese Veranstaltung wird von HypZert als Fortbildung anerkannt.

Referent

Dipl.-Ing. H. Troff, SV für Wertermittlung

Kosten

170,-- EURO für Mitglieder der AKNW
340,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht