Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

SV-Fortbildung: Anlagentechnik — Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung

V.-Nr.: 18 001 327
OK  Anmeldung
Termin: Fr., 16.11.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Dieses Seminar ist Teil der modularisierten Seminarreihe zur Qualifizierung als „Energie­effizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude“ (KfW). Weitere Informationen: www.akademie-aknw.de/bundesfoerderprogramme. Geeignet als Sachverständigenfortbildung für staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz.

Im Rahmen des Wärmeschutznachweises nach EnEV wird das Wissen um Haus- und Heiztechnik immer wichtiger. Hier liegt bei einer guten Gebäudehülle das wahre energetische Optimierungspotenzial. Teil I gibt einen Überblick darüber, was im Wohnungsbau derzeit an nutzbarer Technik vorhanden ist. Dabei werden einige Aspekte vertieft. Teil II befasst sich mit dem Bereich Trink-/Warmwasser, u. a. Stichwort „Legionellengefahr“. Teil III erläutert u. a. Prinzip und Vorgehensweise beim hydraulischen Abgleich als wichtigem Schritt zur Anlagenoptimierung. Das Seminar soll Sicherheit im Umgang mit den täglichen Fragen rund um die Anlagentechnik und die Nutzung erneuerbarer Energien in Neubau und Bestand vermitteln. Auf aktuelle Entwicklungen wird eingegangen.

Teil I – Überblick Heizungstechnik
Wärmeerzeuger: Was gibt es und wo ergibt es Sinn? ∙ Übergabe, Verteilung, Speicherung: Was leisten Thermostate, Pumpen und Energiepuffer? ∙ Überschlägige Auslegung von Speichern ∙ Überschlägige Auslegung Kessel, BHKW und Wärmepumpen; Leistung und Emissionsraten ∙ Schwachstellen bei vorhandener Heizungstechnik

Teil II – Warmwasserbereitung
Was ist auf dem Markt? ∙ Warmwasserspeicher, Durchlauf­erhitzer, Frischwasserübergabe: Wo geht die Reise hin? ∙ Sicher gegen Legionellen – welche Vorschriften sind zu beachten? ∙ Solares Warmwasser – Wie viel Solaranlage braucht eine Familie?

Teil III – Anlagenoptimierung, hydraulischer Abgleich
Wie wirken Erzeuger, Übergabe, Verteilung und Speicherung zusammen? ∙ Was ist der hydraulische Abgleich? Prinzip und Rechenbeispiel ∙ Wie wirken Trinkwarmwasser- und Heizwassererzeugung zusammen? Beispiel Kessel + Solar TW u. a.

Die Veranstaltung wird auch für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Angaben zum Umfang der Anrechenbarkeit finden Sie in dieser Übersicht (pdf)


Referent

Dipl.-Ing. F. Fath

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht