Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Brandschutz in bestehenden Bauwerken — Veranstaltungsreihe Brandschutz

V.-Nr.: 17 001 365
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Mi., 15.11.2017
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Hinweis: In Vertretung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Wesche, der krankheitsbedingt leider nicht wie geplant zur Verfügung stehen kann, wird das Seminar von Herrn Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka durchgeführt.

Die grundlegenden Anforderungen an den Brandschutz ergeben sich aus den Bauordnungen und Sonderbauverordnungen der Länder. Insbesondere im Bestand ist es wichtig, auch die zum Zeitpunkt der Errichtung geltenden Vorschriften zu betrachten. Insbesondere durch Nutzungsänderungen, Umbauten und/oder anderen baulichen Ergänzungen werden eine Vielzahl von Rechtsfragen zu dem Thema Bestandsschutz ausgelöst. Die Bewertung der bestehenden Situationen unter Berücksichtigung der grundlegenden Schutzziele ist eine große Herausforderung in bestehenden Bauwerken. Der richtige Umgang mit Abweichungen und Kompensationen setzt voraus, die Art der Abweichungen konkret zu erfassen und die dementsprechenden formalen Wege erfolgreich zu beschreiten. Insbesondere der Umgang mit Abweichungen von Bauprodukten und deren Verwendbarkeitsnachweisen stellt in der Praxis eine große Herausforderung dar.

Seminarinhalte:
Grundlegende Anforderungen und Schutzziele
Was bedeutet eigentlich Bestandschutz?
Bestandsanalyse (brandschutztechnische Beurteilung von bestehenden Bauteilen und Komponenten)
Brandschutzkonzepte, Abweichungen und Kompensationen
Beispiel der Beurteilung eines Bestandsgebäudes bei unterschiedlichen Abweichungen und Möglichkeiten der Nachweisführung
Beispiele von Bauteilen mit Abweichungen in der Brandprüfung
Bauprodukte und deren Verwendung

Die Veranstaltungsreihe Brandschutz ist modular aufgebaut, d. h. die Seminare können je nach Kenntnisstand einzeln gebucht werden.

Dieses Seminar im Rahmen der Veranstaltungsreihe Brandschutz verbessert die Voraussetzungen zur Anerkennung als „Staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung des Brandschutzes“ und ist als Vorbereitung auf die Sachkundefeststellung zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz geeignet.

Referent

Dipl.-Ing. T. Krause-Czeranka

Kosten

160,-- EURO für Mitglieder der AKNW
320,-- EURO für sonstige Teilnehmer

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht