Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Workshop für Landschaftsarchitekturfotografie — Zollverein Park

V.-Nr.: 19 001 070
ausgebucht  ausgebucht
Termin: Do., 28.03.2019
Ort: Essen
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Die fotografische Umsetzung landschaftsarchitektonischer Projekte ist eine komplexe Aufgabe und ein zunehmend wichtiges Medium für Landschaftsarchitekten. Unter anderem gewinnt eine gute fotografische Dokumentation und Präsentation von realisierten Projekten mit Blick auf die eigene Vermarktung, z.B. auf einer Webseite oder auf Architektur-Portalen, immer mehr an Bedeutung. Um darzustellen, dass die von Ihnen gestalteten Landschaften als lebendige Orte funktionieren bzw. um aufzuzeigen, was diese Orte ausmacht, müssen architektonische Aspekte und Details richtig ins Bild gesetzt werden. Am Beispiel des Zollverein Parks im Nord-Osten von Essen wird dies vorgestellt und trainiert, mit dem Ziel, später selbst aussagekräftige Fotografien eigener Projekte erstellen zu können.

Das einhundert Hektar große ehemalige Industrieareal beherbergt die Anlagen von Zeche und Kokerei Zollverein, die heute zum Welterbe der UNESCO gehören. Der 2005 von der Planergruppe Oberhausen in Zusammenarbeit mit Künstlern, Designern und Lichtplanern entworfene Zollverein Park ist heute eine Industrielandschaft mit einem weiten Spektrum an landschaftlichen Räumen, die unter Einbeziehung der historischen Entwicklung des Ortes und der alten Strukturen neu geschaffen wurden. Auf dem Gelände finden sich neben dem teilweise unberührt erscheinenden Industriewald auch Bereiche wie der Gleisboulevard, der zu Fuß- und Radwegen ausgebaut wurde. Die unterschiedlichen Charakteristika dieser Parklandschaft bieten gute Möglichkeiten, das Wahrnehmen und Erkennen dieser Merkmale sowie deren fotografische Darstellung zu trainieren. Das Seminar beginnt mit einer Einführung in fotografische Herangehensweisen und nimmt Bezug auf Darstellungstechniken und Stilmittel der Bildgestaltung. Nach dem theoretischen Teil des Workshops folgt das Fotografieren auf dem Gelände des Zollverein Parks.

Jegliche Veröffentlichung der im Rahmen des Workshops aufgenommenen Fotografien ist nicht gestattet. Dies betrifft insbesondere eine Veröffentlichung zu gewerblichen, werblichen oder privaten Zwecken.

Bitte eine manuell einstellbare Digitalkamera und einen Laptop zur Veranstaltung mitbringen. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen, da überwiegend im Freien gearbeitet wird. Die Veranstaltung ist auf 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt.


Referentin

Dipl.-Ing. (FH) C. Dreyße, Dipl.-Fotodesignerin

Kosten

170,-- EURO für Mitglieder der AKNW
340,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Landschaftsarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht