Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Staudenverwendung im öffentlichen Raum — Neues in Planung, Etablierung und Pflege

V.-Nr.: 19 001 051
OK  Anmeldung
Termin: Mo., 11.03.2019
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Neu entwickelte Pflanzkonzepte und ökonomische Pflegetechniken machen die Staudenverwendung in der Stadt zunehmend zu einer interessanten Alternative zu konventionellen Strauch- oder Wechselflorpflanzungen. Stauden bieten bei der Gestaltung von öffentlichen Freiräumen nicht nur ästhetische, sondern auch ökonomische Vorteile. Ziel des Seminars ist, dass Landschaftsarchitekten und Planer in den kommunalen Grünflächenabteilungen hinsichtlich der Planungsstrategien, Pflanzenauswahl, Etablierung und Pflege die aktuellen Möglichkeiten und Entwicklungen der Staudenverwendung kennen lernen und planerisch umsetzen können. Inhalte des Seminars sind u. a.:

Überblick über unterschiedliche Bepflanzungstypen und Planungsstrategien für Staudenpflanzungen (Beispiele und Kennzeichen, Vorteile/Nachteile)

Neue modulartige Staudenmischpflanzungskonzepte: Pflanzenauswahl, Mengenanteile und Varianten zur Strukturierung ∙ Einsatzmöglichkeiten im Verkehrsbegleitgrün  ∙ Techniken der Etablierung: Bodenvorbereitung, Mulchen und Pflege

Konzepte mit Präriepflanzen im Stadtgrün: Geeignete Vegetationsvorbilder für die Umsetzung ∙ Beispiele von realisierten Präriepflanzungen ∙ Hinweise zur Pflanzenauswahl, Etablierung und Pflege

Großflächige, wiesenartige Staudenpflanzungen: Anmerkungen zu Gestaltung und Vielfalt, Planung und Pflanzung, Dynamik und Pflege

Theoretische Grundlagen: Gestaltlehre und Vegetationskunde, Einordnung in den Stadt-Landschafts-Raum, das „Prinzip der Aspektbildner“

Gepflanzte Beispiele: Staudenwiesen im Riemer Park in München und Woodland
im Stadtpark Trädgårdsföreningen in Göteborg

Diese Veranstaltung ist auch geeignet für die Vorbereitung zur Bestellung zum ö.b.u.v. Sachverständigen für Garten- und Landschaftsbau, Sportanlagen.

Referenten

Prof. Dipl.-Ing. Cassian Schmidt
Dipl.-Ing. Heiner Luz, Landschaftsarchitekt

Kosten

140,-- EURO für Mitglieder der AKNW
280,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Landschaftsarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht