Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Baupraktische Fragen zum Mangelmanagement, Abnahme und Verjährung

V.-Nr.: 18 001 366
ausgebucht  ausgebucht
Termin: Mo., 10.12.2018
Ort: Köln
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Abnahme und Verjährung sind Rechtsbegriffe, deren grundsätzliche Wirkungsweisen jedem Architekten bekannt sein müssen. Gerade bei diesen sensiblen Vertragsbestandteilen kann der Architekt seinem Auftraggeber gegenüber schadensersatzpflichtig werden. Im Seminar werden anhand vieler baupraktischer Fragen diese rechtssensiblen Themen übersichtlich dargestellt und sofort umsetzbare Hinweise und Handlungsempfehlungen gegeben.

Vollmacht und Gesamtschuldnerhaftung:
Welche Vollmachten hat der Architekt für das Abnahme- und Mangelmanagement?
Bedeutung der Gesamtschuldner für das mangelfreie Werk

Mangelmanagement:
Was ist ein Mangel (optisch, rechtlich, technisch)?
Beweislast für Mängel vor und nach Abnahme
Gibt es hinnehmbare Mängel?
Überwachung der Mängelbeseitigung vor und nach der Abnahme

Abnahme:
Sinnvolle Organisation der rechtsgeschäftlichen Abnahme
Die verschiedenen Abnahmearten
Wirkungsweise der technischen Abnahme / Wirkungsweise der Teilabnahme
Was kann und darf der Architekt abnehmen?
Welche Vorbehalte sind bei der Abnahme zu berücksichtigen?
Wie funktioniert die Abnahmeverweigerung?
Der Bauherr gerät in Annahmeverzug. Was ist das?

Verjährung:
Was bedeutet Gewährleistung und was Verjährung?
Grundlegende Unterschiede zwischen der BGB- und der VOB/B-Gewährleistung
Wie und warum kann die Gewährleistung eingeschränkt und verlängert werden?
Voraussetzung für die Ersatzvornahme
Was bedeutet Verjährung? Wann tritt Verjährung ein?

Referent

Dipl.-Ing. J. Steineke

Kosten

120,-- EURO für Mitglieder der AKNW
240,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht