Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Der Bauantrag in der beruflichen Praxis nach der neuen Landesbauordnung NRW

V.-Nr.: 18 001 056
ausgebucht  ausgebucht
Termin: Fr., 09.03.2018
Ort: Düsseldorf
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Grundlagen für einen sicheren Umgang mit den verschiedenen Antragsarten und dem Verfahrensrecht des Baugenehmigungsverfahrens in Verbindung mit der planungsrechtlichen Zulässigkeit von Bauvorhaben sowie der sichere und zielorientierte Umgang mit den Behörden, um schnell und wirtschaftlich eine Baugenehmigung zu erwirken. Beide Referenten sind als Leiter in Baubehörden tätig.

Recherchen zur Beplanung eines Grundstückes:
Vorarbeiten aus zivil- und öffentlich-rechtlichen Gesichtspunkten

Die verschiedenen Genehmigungsarten nach BauO NRW:
Bauvorbescheid
Einfaches Genehmigungsverfahren
Wohngebäude und deren Nebenanlagen
„Kleine Sonderbauten“
Normales Genehmigungsverfahren
„Große Sonderbauten“
Grundlagenwissen zum Brandschutz

Prüfung der planungsrechtlichen Zulässigkeit · §§ 30, 33, 34 und 35 BauGB
Ausnahmen und Befreiungen · § 31 BauGB
Abweichungen
Prüfumfang seitens der Behörde
Notwendige externe Beteiligungen
Grundlagenwissen Baulasten
Baunebenrecht allgemein
Nutzungsänderungen
Bauantragsunterlagen-Mindeststandards nach BauPrüfVO
Allgemeine Hinweise, Internet-Tipps, aktuelle Rechtsprechung, Quellen

Aktuelle Entwicklungen im Novellierungsverfahren der Landesbauordnung NRW werden berücksichtigt.


Referenten

Dipl.-Ing. B. Hammerschmidt, Architektin
Dipl.-Ing. U. Rodig, Architekt

Kosten

130,-- EURO für Mitglieder der AKNW
260,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht