Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Denkmalpflege vor Ort — Das Kloster Dalheim - Nutzung versus Denkmalschutz

V.-Nr.: 17 001 234
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Fr., 29.09.2017
Ort: Dalheim
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Das im Kreis Paderborn gelegene Kloster Dalheim ist mittlerweile gänzlich aus seinem "Dornröschen-Schlaf" erwacht, nachdem mit der Eröffnung der ständigen Ausstellung im Oktober 2010 der Hauptbetrieb des Museums gestartet wurde. Zwei Bauabschnitte seit 2005 waren erforderlich, um aus der bis in die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts als Gutshof genutzten Klosteranlage ein - für Europa einzigartiges - Museum für Klosterkultur zu schaffen. Die Geschichte des klösterlichen Ortes reicht bis in das 12. Jh. zurück. Trotz Säkularisierung und Umnutzung als Staatsdomäne ist die heutige Klosteranlage aus vorwiegend spätgotischer und barocker Zeit mit ihren Nebenbauten nahezu vollständig erhalten. Neben der eigentlichen Instandsetzung und Restaurierung der vorhandenen Bausubstanz war für die geforderte Nutzung u. a. von besonderer Bedeutung: die Aufstockung von drei Konventstrakten, der Einbau von zwei neuen großen Treppenhäusern, die Rückgewinnung eines Kreuzgangflügels und die Wiederherstellung einer klösterlichen Park- und Gartenanlage aufgrund archäologischer Grabungen.

Die Veranstaltung vor Ort befasst sich zunächst mit methodischen Abläufen der Denkmalpflege, wobei hierbei die (archäologische) Bauforschung besonders wichtig ist, weil deren Ergebnisse einfließen in die Bedeutungsanalyse für das Denkmal, dies in Hinblick auf mögliche Veränderungen unter Berücksichtigung der Nutzung. Hierbei werden auch die Konflikte aufgezeigt. Anschließend erfolgt die Besichtigung der Anlage einschließlich Park- und Gartengestaltung. Hierbei sollen für den Umgang mit der Substanz Lösungsbegründungen gegeben werden, die zur fachlichen Auseinandersetzung anregen sollen. Weiterhin soll auch ersichtlich werden, dass verschiedene Lösungsansätze stets von der individuellen Bedeutung des Objektes ausgehen.

Referenten

Dr. R. Borgmann
Dr. M. Preißler

Kosten

150,-- EURO für Mitglieder der AKNW
300,-- EURO für sonstige Teilnehmer

 

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht