Bitte fachbereich wählen
Servicebereich - Übersicht
Drucken

Seminar

Recht kompakt — Privates Baurecht

V.-Nr.: 17 001 318
durchgeführt  durchgeführt
Termin: Sa., 11.11.2017
Ort: Oberhausen
Zeit: 10.00-17.15
Ustd.: 8

Planer müssen sich zur fehlerfreien Ausübung ihres Berufes insbesondere in zwei Rechtsgebieten gut auskennen: Während der Erstellung einer genehmigungsfähigen Planung für den Bauherrn bedürfen sie detaillierter Kenntnisse des öffentlichen Baurechts, während der Vergabe und Bauleitung detaillierter Kenntnisse des privaten Baurechts. Das Seminar soll einer Einführung in das private Baurecht dienen und eine Übersicht über die praxisrelevanten Problematiken geben.

Privates Baurecht
(im Rahmen der Vergabe von Bauleistungen und der Bauleitung):
Leistungsumfang des Planervertrages · Verhältnis von BGB zu VOB/B · Rechtsnatur der VOB/B

Vergleich der Regeln von VOB/B und BGB:
Leistung · Nachträge · Vergütung · Leistungsstörungen · Mängel · Behinderung · Bedenken · Haftung · Kündigung · Abnahme · Sicherheiten · Vertragsstrafen · Praktischer Umgang mit VOB/B und BGB – Baurecht

Bitte Gesetzestexte (BGB, VOB/B, HOAI) mitbringen!

Entsprechend § 9 der Fort- und Weiterbildungsordnung der AKNW ist diese Veranstaltung für Absolventen der Fachrichtung Stadtplanung dem Themengebiet „Planungs- und Baurecht“ zugeordnet.

Referent

W. Frhr. Schenck zu Schweinsberg, Rechtsanwalt

Kosten

50,-- EURO für Absolventen und Absolventinnen

  • Architekt/in
  • Innenarchitekt/in
  • Landschaftsarchitekt/in
  • Stadtplaner/in



frei / buchbar   frei / buchbar
fast ausgebucht   fast ausgebucht
ausgebucht   ausgebucht